911 Love: Alvaro Soler

La Cintura („die Taille“) im letzten, La Libertad („die Freiheit“) in diesem Jahr. Der Popsänger Alvaro Soler weiß, wie man Sommerhits landet. Hier erklärt er seine Liebe zum Porsche 911.

  


Was ist Liebe?
Liebe ist ein Gefühl, das sich schwer erklären lässt, aber das wir alle in unserem Leben brauchen.

Ihre derzeitige Verfassung?
Ich habe soeben die Deutschlandkonzerte meiner Mar de Colores European Tour gespielt und bin immer noch total überwältigt von den Eindrücken, die ich mitgenommen habe! Live zu spielen ist immer wieder besonders, weil man unmittelbar die Energie des Publikums spürt – und das ist einfach total schön!

Wie würden Sie den Porsche 911 in wenigen Worten beschreiben?
Zeitlos – eine Ikone der Automobilgeschichte.

Welche vollkommen banalen Tätigkeiten bereiten Ihnen großes Glück?
Kochen, Zeichnen, Autofahren (na klar), gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden.

Was würden Sie niemals in einem 911 tun?
Langsam fahren (lacht).

Ihre Lieblingsstraße?
Von Tossa de Mar nach Sant Feliu de Guíxols (Costa Brava, Spanien).

Was kann Sie aufhalten?
Hoffentlich nichts! Aber wenn, dann der Berliner Berufsverkehr.

Drei Dinge für die Insel?
Welche Insel?

Wen oder was bewundern Sie?
Giorgetto Giugiaro und Quincy Jones.

Auf was könnten Sie bei einem 911 verzichten?
Auf den Zigarettenanzünder.

Und auf was nicht?
Auf den luftgekühlten Motorsound.

Mit welcher Musik sind Sie heute Morgen aufgewacht?
Mit Alec Benjamins Let Me Down Slowly.

Ihr Lieblingsfilm?
Interstellar und The Italian Job.

Ihr Lieblingsbuch?
The Power of Now von Eckhart Tolle.

Ihr letzter Internet-Post?
Ein Video von einem meiner Deutschlandkonzerte. Das sind Momente, die ich gerne auch auf Social Media für die Ewigkeit festhalte!

Ihr wertvollster Besitz?
Eine selbst gebastelte Lampe, die jedes Mal mit mir umzieht, und mich daran erinnert, dass einem im Leben nicht immer alles leichtfällt.

Kaffee oder Tee?
Tee! Ich habe sieben Jahre in Japan gelebt, da bleibt das nicht aus.

Der 911-Moment Ihres Lebens?
In Spanien habe ich eine Werkstatt gefunden, die meine Leidenschaft für Oldtimer teilt, und durfte mit deren Unterstützung selbst an meinem 911 schrauben. Einen Porsche zu besitzen, aber ihn auch zu pflegen und die Mechanik dahinter zu verstehen – das war schon immer mein Traum!

Ihr bester Rat?
Hör’ nie auf, neugierig zu sein!

Was würde man Ihnen niemals zutrauen?
Jemand anderem Schmerzen zuzufügen.

Alvaro Soler

Jahrgang: 1991
Wohnort: Berlin, Deutschland
Beruf: Popsänger
Porsche: 911 SC, Baujahr 1983

Ben Wolf
Ben Wolf
Ähnliche Artikel